image1

In your face 09/2011

Nein, TONY GORILLA ist kein sonnenbankgebräunter, Unterhemden und Goldkettchen tragender Schläger, sondern eine Punk-Combo aus dem Ruhrgebiet.

Denn auch hier herrscht mitunter Dunkelheit, die wiederum sinistre Horror-Punk Töne hervorbringt. Zu Recht brauchen TONY GORILLA den Vergleich mit Kalibern wie DANZIG nicht zu scheuen. Und so liefern die Jungs einen bunten Mix aus Punk-Klängen der frühen 80er Jahre, rotzigem alterslosen Rock 'n' Roll und"klassischem 70er Jahre Rock ab. Gitarren, Schlagzeug, Bass und die außergewöhnliche Stimme des Sängers tun ihre Pflicht und krachen in bewährter Punk-Manier durch die Hörknöchelchen.

Alle 13 Lieder vom Opener "Killing Time", über "Eyes Unclouded by Hate", "Sick Of You", "Saturday Night" und dem letzten Lied "Fragile" sind stimmig, denn Sie spiegeln die düster wabernde aber auch mitunter selbstironische Atmosphäre des guten alten Horror-Wahnsinns wieder. Und so wundert es nicht, dass TONY GORILLAs "Season Of The Wolves" auch auf Horror Business Records erschienen ist.

(Bewertung: 8 von 10 Lumpis)

 

zurück zu REVIEWS